Download Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine by Georg Weber, Norbert Erlemeier, Armin Nassehi, Irmhild PDF

By Georg Weber, Norbert Erlemeier, Armin Nassehi, Irmhild Saake, Lars Oliver Watermann

Im vorliegenden Band macht die 'Forsehergruppe Soziale Gerontologie' der Westfalischen Wilhelms-Universitat und der Fachhochschule Munster der Fachoffentlichkeit im Gesundheits- und Sozialwesen, Lesem aus Wissenschaft und Praxis der Altenpflege, Forschungsergebnisse zuganglich, die in den letzten drei Jahren gewonnen wurden. Die interdisziplinar zusammengesetzte Forschergruppe arbeitet bereits seit Jahren in Munster erfolgreich zusammen. Ihren Ausgang hat sie in thematisch abgestimmten Lehrveranstaltungen fur Studierende beider Hochschulen ge nommen. Beteiligt sind Vertreter der Soziologie, Psychologie, Erziehungs wissenschaft und Medizin. DaB Universitat und Fachhochschule an einem Hochschulort in Lehre und Forschung kooperieren, gehort keineswegs zu den Selbstverstandlichkeiten in der deutschen Hochschullandschaft. Die Forschergruppe hat mehrfach aktuelle Themen zu 'Alter und Altem' aufgegriffen, bearbeitet und ihre Resultate publiziert. Da nicht alle alles gleich zeitig tun konnten, haben einige Kollegen von uns die Forschung, andere mehr die Lehre und Weiterbildung betrieben. Ein Schwerpunktthema der Forschung waren subjektive Alterstheorien bei Ehrenamtlichen und Professionellen in der Altenhilfe bzw. Altenpflege. Parallel zu den Aktivitaten der Forschergruppe entwickelte sich vor rund 10 1ahren das 'Studium im regulate' an der Universitat Munster, ein im Lehrangebot nicht mehr wegzudenkender institutionalisierter Teil. MaBgeblich etabliert wurde dieses Lehrangebot fur Altere durch einen Vertreter der Forschergruppe. An der Fachhochschule Munster gehort das Lehrgebiet 'Psychologie des Altems' seit Jahren zum Standardlehrprogramm in den Studiengangen Sozialarbeit und Sozialpadagogik.

Show description

Read or Download Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine empirische Studie PDF

Similar german_8 books

Johann Christoph Friedrich GutsMuths

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer ebook records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen.

Die Seehafenpolitik der Deutschen Eisenbahnen und die Rohstoffversorgung

Der Zweck der nachstehenden Untersuchungen ist ea, die Frachtpolitik der deutschen Eisenbahnen im Seehafenverkehr und ihre Beziehung zur Rohstoffveraorgung zu schildern. Die zweite Auf" gabe iet undurchfiihrbar ohne die Losung der eraten. Denn die Einfuhr- und AusfuhrmaBnahmen hangen einmal in sachlicher Hin sicht zusammen, und zweitens wird iiber jene nur urteilen konnen, wer das method der Seehafentarife: seine Geschichte, Ausgestal tung und Bedeutung kennen gelernt hat.

Die Rücklagenpolitik der Unternehmung

Der erzielte JahresiiberschuB ist Gegenstand sowohl riicklagen- als auch dividendenpolitischer 'Oberlegungen. Beide Entscheidungsbereiche beein flussen sich wechselseitig und sind daher auch untrennbar miteinander ver bunden. In der Praxis wird jedoch der Dividendenpolitik erheblich mehr Beachtung als der Riicklagenpolitik geschenkt.

Extra info for Altersbilder in der professionellen Altenpflege: Eine empirische Studie

Sample text

Professionalisierungstendenzen im pflegerischen Bereich haben aber neben der zunehmenden Systematisierung von pflegerischem Fachwissen auch zu einem wissenschaftlichen Zugriff auf die pflegerische Interaktion geführt. Mit dem der Kranken- und Altenfachpflege übergeordneten Proprium 'Pflege' (vgl. Moers 1994, S. 159) ist eine Wissenschaft entstanden, die - ausgehend von dem Begriff 'PflegeprozeB' - auch neue MaBstäbe rur die Formulierung von operationalisierbaren Pflegestandards setzt (vgl. Arntzen 1992, Ashley 1992, Kappelmüller 1993, Krohwinkel 1993, Roper/Logan/Tierney 1993, Taubert 1991).

Für den Forscher eröffnen sich an dieser Stelle durch die Vorschaltung der Intention vor das resultierende Verhalten und ihre unterschiedliche Konsistenz mit den Einstellungen oder Meinungen zwei unterschiedliche Forschungsperspektiven, auf die unseres Wissens bislang noch nicht hingewiesen worden ist. Der Forscher sollte sich nämlich zwischen folgenden zwei Altemativen entscheiden: Will er konkretes Verhalten möglichst zuverlässig vorhersagen, dann muB er neben den kognitiven Faktoren, also den beliefs, unbedingt auch die weiteren Bedingungsfaktoren berucksichtigen, die erst im Moment der Realisation einer Verhaltensabsicht wirksam werden.

Das Trainingsprogramm fUhrte zu einigen spezifischen Effekten: Zur stärkeren Betonung familialer und öffentlicher Verantwortung tUr alte Menschen, zur Abschwächung von "Alterszynismus", aber auch zu einer stärkeren Angstneigung gegenüber dem Altem. FaBt man die Ergebnisse der Interventionsstudien, die gerontologische Trainingsprogramme ZUID Inhalt hatten, zusammen, so ergeben sich folgende SchluBfolgerungen: In der Mehrheit lieferten die Untersuchungen Belege fiir positive Auswirkungen von gerontologischenlgeriatrischen Curricula und Trainingskursen auf altersbezogene Wissensinhalte und Einstellungen zu alten Menschen.

Download PDF sample

Rated 4.89 of 5 – based on 49 votes